[Das Debüt 2018] Die Shortlist

2018 Logo Trans

Wie bereits in den letzten Jahren möchten wir uns vor der Verkündung der Shortlist von ganzem Herzen bei allen teilnehmenden Autoren und Verlagen für das entgegengebrachte Vertrauen und die Aufgeschlossenheit gegenüber unserem Literaturpreis bedanken. Es war uns eine große Freude die eingereichten Titel zu lesen!

Nun soll das Warten aber ein Ende haben…

Aus 69 eingereichten Titeln (insgesamt 18.277 Seiten) haben wir eine Shortlist erstellt, die fünf Debütromane umfasst. Weiterlesen

Bettina Wilpert „Nichts, was uns passiert“ bekommt den Aspekte-Debütpreis 2018

Ihre literarischen Vorbilder sind Katja Petrowskaja und Herta Müller, doch für ihren Debütroman hat sie sich hauptsächlich von der Fachliteratur, von Berichten der Opfer einer Vergewaltigung sowie von zahlreichen Interviews inspirieren lassen. Entstanden ist keine leichte Lektüre, die die Frage nach der Vergewaltigung von einer objektiven Beweis- auf eine sehr individuelle Erlebnisebene überträgt. Was muss alles passieren, damit das Subjektiv-Erlebte auch objektiv als solches verstanden wird?  Weiterlesen

[Das Debüt 2017] And the winner is…

Pressebild_Klaus-CaesarZehrer_cFoto-Steffi-Rossdeutscher-Diogenes-Verlag_72dpi

Steffi Roßdeutscher/ © Diogenes Verlag

Es ist endlich soweit. Wir haben uns durch 16.335 Seiten gewühlt, aus 64 Romanen eine Shortlist mit fünf Kandidaten erstellt und diese von den teilnehmenden Bloggern bewerten lassen. Diese Blogger haben sich nun mit ihrer Stimmabgabe entschieden:

Der Preis für den besten Debütroman 2017 geht an Klaus Cäsar Zehrer, der mit insgesamt 46 Punkten für seinen Roman Das Genie das Rennen macht. Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich!

Weiterlesen

[Interview] Jovana Reisinger

Bevor auch wir uns für die Feiertage zurückziehen, möchten wir noch mit unserer Reihe der Kurzinterviews weitermachen. Nach Julia Weber und Klaus Cäsar Zehrer folgt nun das Interview mit Jovana Reisinger, die mit ihrem Debütroman Still halten auf unserer Shortlist zum besten Debütroman des Jahres steht.

jovana-reisinger-001

© Tanja Kernweiß

Jovana Reisinger wurde 1989 in München geboren und ist in Österreich aufgewachsen. Sie drehte diverse Kurzfilme, die in Ausstellungen gezeigt und ausgezeichnet wurden, sowie Musikvideos für die Bands Pollyester und Das weiße Pferd. 2016 veröffentlichte sie in der Reihe »100for10« das multimediale Konzeptbuch Donna Euro is poisoned by rich men in need, zu dem sie 45 Videos produzierte. Für den Kurzfilm pretty boys don’t die bekam sie den ZONTA-Preis der Festspielleitung der Oberhausener Kurzfilmtage. Weiterlesen