[Interview] Katharina Winkler

Nach Uli Wittstocks Vorstellung möchten wir euch nun Katharina Winkler in einem Kurzinterview vorstellen.

winkler_katharina_2015-cstefan_kluter_1446x_sv1Katharina Winkler wurde 1979 in Wien geboren. Von  1997-2002 studierte sie Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Mit Blauschmuck legt sie einen Debütroman vor, der „zur Gänze auf wahren Begebenheiten beruhe“.  Sie erhielt den „Bayern2-Wortspiele-Preis für junge Literatur“ zugesprochen, der mit einem Aufenthalt in der Villa Aurora verbunden ist. Heute lebt die Autorin in Berlin.

Weiterlesen

[Interview] Uli Wittstock

Nun da die Shortlist unseres Literaturpreises feststeht, würden wir gerne auch die Autoren der ausgewählten Romane etwas besser kennenlernen. In Kurzinterviews möchten wir sie euch gerne vorstellen. (Wir haben noch nicht von allen Autoren eine Rückmeldung bezüglich des Interviews erhalten, hoffen jedoch, dass wir euch alle fünf Autoren vorstellen können.) Heute beginnen wir mit Uli Wittstock, der mit seinem äußerst unterhaltsamen Roman „Weißes Rauschen oder Die sieben Tage von Bardorf“ auf der Shortlist steht.

Foto: Matthias Piekacz | http://www.dressedinblack.de

(c) Matthias Piekacz

Uli Wittstock wurde 1962 in Wittenberg geboren. Nach dem Abitur arbeitete er mehrere Jahre als Stahlschmelzer und studierte dann evangelische Theologie. Seit 1991 ist er als Journalist tätig, überwiegend für den öffentlich-rechtlichen Hörfunk. 2010 erschien sein erster Lyrikband »Schwemmland«.

Weiterlesen

[Das Debüt 2016] Die Shortlist

Featured Image -- 4112Bevor wir zur Verkündung der Shortlist kommen, möchten wir uns von ganzem Herzen bei allen teilnehmenden Autoren und Verlagen für das entgegengebrachte Vertrauen und die Aufgeschlossenheit gegenüber unserem neuen Literaturpreis bedanken. Es war uns eine große Freude die eingereichten Titel zu lesen und wir sind sicher, dass wir einige der Titel abseits von diesem Preis sicher auf die ein oder andere Weise noch würdigen können.

Nun soll das Warten aber ein Ende haben… Weiterlesen

Das Debüt 2016 – Bloggerpreis für Literatur

Bloggerpreis 2016Der eine oder andere von euch hat es vielleicht schon bemerkt. Das neue Jahr birgt viele neue Möglichkeiten und um eine von diesen wunderbaren Gelegenheiten soll es in diesem Beitrag gehen. Im letzten Jahr haben wir uns nicht zuletzt durch unsere Reise nach Südtirol zum Franz-Tumler-Literaturpreis intensiv mit Literaturpreisen auseinandergesetzt. Ich selbst habe mich in einem Beitrag zum Franz-Tumler-Literaturpreis gedanklich mit dem Preisen der Literatur auseinandergesetzt und sehr kritisch die Marketingstrategien etc. hinterfragt. Und ganz plötzlich entstehen dann Gedankenspielereien, wie denn der eigene Literaturpreis auszusehen hätte und was man alles anders machen würde. Wenn einen diese Gedanken dann nicht mehr loslassen, dann kann es passieren, dass daraus etwas gänzlich Neues entsteht. Genau das ist in unserer Redaktion passiert: In diesem Jahr werden wir erstmals einen Literaturpreis für den besten deutschsprachigen Debütroman vergeben, gemeinsam mit allen Literaturbloggern, die Lust haben, ein wenig bei diesem Preis mitzumischen. Weiterlesen