Bettina Wilpert „Nichts, was uns passiert“ bekommt den Aspekte-Debütpreis 2018

Ihre literarischen Vorbilder sind Katja Petrowskaja und Herta Müller, doch für ihren Debütroman hat sie sich hauptsächlich von der Fachliteratur, von Berichten der Opfer einer Vergewaltigung sowie von zahlreichen Interviews inspirieren lassen. Entstanden ist keine leichte Lektüre, die die Frage nach der Vergewaltigung von einer objektiven Beweis- auf eine sehr individuelle Erlebnisebene überträgt. Was muss alles passieren, damit das Subjektiv-Erlebte auch objektiv als solches verstanden wird?  Weiterlesen

[Rezension] Beka Adamaschwili debütiert mit einem „Bestseller“

Die Frankfurter Buchmesse 2018 steht vor der Tür und mit ihr das diesjährige Gastland – Georgien. Die Meisten verbinden mit Georgien zunächst Nino Haratischwili – der Jungstar georgischer Herkunft am Firmament der deutschen Gegenwartsliteratur. Doch dieses spannende Land hat literarisch (und wohl nicht nur!) viel mehr anzubieten als manch eine(r) ahnen würde.
Weiterlesen