[Unterwegs] Wahnsinn, dieses Richtungsding!

Das Richtungsding-Team hat in seiner Ankündigung nicht zu viel versprochen: Im Mülheimer Ringlokschuppen erwartet die Gäste ein wunderbares Literaturfest mit anspruchsvollen Texten und gut aufgelegten Autoren, die Fahrgemeinschaften gebildet haben, um trotz Streik aus München, Mainz, Hamburg beim Richtungsding dabei sein zu können.
Und spätestens als ein Autor seinen Text in Unterhosen und mit Schwert in der Hand vorträgt, ist der Beweis erbracht: Auch nach vier Jahren und acht Ausgaben bleibt das Richtungsding frisch und überraschend.

Weiterlesen